dicht bewachsener Wiesenweg mit Urwaldfeeling

Was für ein herrliches Wetter! Bei meist strahlendem Sonnenschein und Temperaturen bis knapp über 30°C konnten wir auf unseren Wanderungen echtes Sommer-Feeling genießen.

Trotz des wenigen Niederschlags wucherte überall sattes Grün und alles schien zu blühen. Akeleien, Steinsame, Wiesensalbei, Günsel, Waldmeister, Maiglöckchen und Ehrenpreis wuchsen in beeindruckenden Mengen und die Obstbäume standen in voller Blüte.

Alles scheint dieses Jahr ein Quentchen üppiger als sonst: Die Berberitzen sind überladen mit gelben Blütentrauben und auch die Gänseblümchen bilden echte Massenvorkommen.

Die Natur scheint geradezu zu explodieren und landwirtschaftliche Wege, die seltener befahren werden, wuchern teils innerhalb weniger Tage zu. So manches Mal standen wir plötzlich scheinbar mitten in der Wildnis, wo kurz zuvor noch ein breiter Weg gewesen war. Wir haben uns daher weitestgehend auf die großen Straßen zurückgezogen, bis die Mulcher auch die unbefestigten Wege wieder freigelegt haben.
Waldweg Laubwald